Zum Inhalt springen
Durchführung einer Kalibrierung an einem Klimaschrank im Labor

Kalibrierungen von Klimaschränken

Wir vermitteln Ihnen Grundlagen der Kalibrierung von Klimaschränken und weisen Sie in die Besonderheiten dieser ein.

Kurzbeschreibung:
Die Grundlagen der Kalibrierung von Klimaschränken in Bezug auf die Lufttemperatur und die relative Luftfeuchte nach aktuellen Richtlinien (DKD-R 5-7) werden in diesem Seminar vermittelt. Weiterhin wird auf die Besonderheiten der Kalibrierung von Klimaschränken intensiv eingegangen sowie Vor- und Nachteile eingesetzter Normale abgegrenzt. Abschließend wird eine Messunsicherheitsberechnung an Beispielwerten durchgeführt.

Das Seminar beinhaltet Laborführungen und schließt mit einem Abschlusszertifikat ab.

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter/- innen von Unternehmen, die Kalibrierungen und Messungen an Klima- und Temperaturschränken durchführen. Sowie an Mitarbeiter/-innen der Prüfmittelüberwachung, Prüfmittelverantwortliche, Mess-/Regel- und Klimatechniker, Führungskräfte und QS-Mitarbeiter, welche die Verantwortung für Mess-, Prüf- und Kalibrierergebnisse in Klimaschränken tragen und an Hersteller von Klima- und Temperaturschränken.
 

Theorieteil:

  • Grundlagen der Temperatur- und Feuchtemesstechnik
    • Prinzipien und messtechnische Eigenschaften von Pt-Widerstandsthermometern, Thermoelementen und Feuchtesensoren
  • Grundlagen, Begriffe und Ziele der Kalibrierung von Klimaschränken
  • Anforderungen an den Klimaschrank (Kalibrierfähigkeit)
    • Anforderungen an die Kalibrierfähigkeit von Klimaschränken mit Umwälzeinrichtungen: maximaler Lufttemperaturbereich, Nutzvolumen, Anzahl der Mess-Stellen, Forderung und Beladungseinflüsse nach DIN EN 60068-3-5:2002
    • Klimaschränke ohne Umwälzeinrichtungen
  • Kalibriermethoden 
    • Methode A: die Kalibrierung erfolgt für das von den Messorten aufgespannte Nutzvolumen im unbeladenen Klimaschrank
    • Methode B: die Kalibrierung erfolgt für das von den Messorten aufgespannte Nutzvolumen im beladenen Klimaschrank
    • Methode C: die Kalibrierung erfolgt für einzelne Messorte im Klimaschrank, kein Nutzvolumen aufspannen 
  • Kalibrierverfahren
    • Anordnung der Messorte, Beurteilung und Unsicherheits-Bestimmung bzw. -Beiträge von: räumlicher Inhomogenität, zeitlicher Stabilität, Strahlungseinflüssen und Beladungseinfluss
  • Grundlagen der Messunsicherheit

 

Veranstaltungen und Kosten (zzgl. MwSt):

Mörfelden-Walldorf (DE)   01.12.2021 710 €
Mörfelden-Walldorf (DE) 26.04.2022 710 €
Mörfelden-Walldorf (DE) 08.11.2022 710 €