Zum Inhalt springen
Durchführung einer Kalibrierung im feuchte Labor

Kalibriertage Thermodynamik: Prüfmittelmanagement und Kalibriertraining

In dieser Schulung vermitteln wir Ihnen Grundlagen der Feuchte-, Temperatur-, Druck- und Strömungsmesstechnik, unterstützt durch ein praxisbezogenes Kalibriertraining

Kurzbeschreibung:
Intensive Einblicke in die Feuchte-, Temperatur-, Druck- und Strömungsmesstechnik sowie die verschiedenen Kalibrierverfahren der entsprechenden Messgeräte werden in diesem Seminar vermittelt. Diese Kalibrierverfahren entsprechen den aktuellen Vorgaben der ISO und DAkkS-Richtlinien. Der Teilnehmer lernt die Vorzüge der einzelnen Kalibrierverfahren, die erreichbaren Messgenauigkeiten und deren Grenzen kennen. Zusätzlich kalibriert jeder Teilnehmer selbst ein Messgerät und führt eine Messunsicherheitsberechnung sowie die Dokumentation der Kalibrierung durch. Alles umfassend bildet die Thematik „Prüfmittelmanagement“ das Basiswissen und gibt Ihnen die ersten, wichtigen Eindrücke in das Kalibrierwesen.    

Das Seminar beinhaltet eine Laborführung und schließt mit einem Abschlusszertifikat pro Thematik ab.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die Kalibrierungen und Messungen im Bereich Feuchte, Temperatur, Druck und Durchfluss durchführen. Sowie an beteiligte Mitarbeiter/-innen an der Prüfmittelüberwachung, Prüfmittelverantwortliche, Mess- und Regeltechniker, Klima-Techniker, Sachverständige, Facility-Manager, Führungskräfte und QS-Mitarbeiter, welche die Verantwortung für Mess-, Prüf- und Kalibrierergebnisse tragen.

 

  • Grundlagen und Definitionen sowie Institutionen der Kalibriertechnik
    • Sicherheit und Forderungen in Bezug auf Normen und Richtlinien
      •   DIN EN ISO 9001, VDA 6.1, IATF 16949, GMP, FDA, HACCAP, DIN EN ISO 10012. DIN EN/IEC ISO 17025
    • Richtliniengerechte Prüfmittelüberwachung und deren Gründe und Ziele
      • Know How-Aufbau für einen höheren Qualitätsstandard in Ihrem Unternehmen
      • Qualitätsanforderungen an einen Kalibrierer
    • Prüfmittelmanagement
      •   Effizientes Management für einen reduzierten Aufwand
      •   Kostenoptimierung durch risikobasiertes Management
      •   Normgerechte Zertifikate und Inhalte

    Temperaturkalibrierung:

    • Grundlagen Temperaturmesstechnik und deren Kalibriermöglichkeiten 
       
    • Eigenschaften und Bauformen verschiedener Temperaturfühler
       
    • Erklärung der Ausnutzung des elektromagnetischen Strahlenspektrums (Wärmebildkameras, Pyromater, Infrarotmesstechnik)
      • Erklärung der thermoelektrischen Effekte (PT100, NTC, und Thermoelemente)
    • Begriffe und Grundlagen der Kalibrierung von Klimaschränken (nach Norm DKD-R 5-7)
      • Räumliche Inhomogenität, Strahlungseinfluss, Beladungseinfluss

    Feuchtekalibrierung

    • Physikalische Grundlagen und Grundbegriffe der Feuchtemesstechnik
       
    • Betrachtung der unterschiedlichen Messverfahren und Messsensoriken
      • Mechanische, thermische, elektrische und optische Verfahren
    • Möglichkeiten der Feuchtekalibrierung
      • Salztöpfchen/Salzlösungen 
      • Drucktaupunktanlagen
      • Zwei-Temperatur-/Zwei-Druck-Verfahren, Zwei-Mengen-Generatoren (Huminator)

    Praxisteil

    • Kalibrierung eines Tauchfühlers im Blockkalibrator (Thermator) und Überlaufthermostat
       
    • Auswertung, Messunsicherheitsberechnung, Beurteilung und Konformitätsaussage
      • Aufstellung Messunsicherheitsbilanz
    • Aufbau und Auswertung der Klimaschrankmessung
       
    • Feuchtekalibrierung mit einem Huminator (Zwei-Mengen-Generator)

    • Grundlagen der Druckmesstechnik
    • Mechanische und elektronische Mess-Systeme
    • Druckmess-Systeme zur Kalibrierung
    • Durchführung einer Kalibrierung nach DIN EN 837-1 bzw. DKD-R 6-1

    • Grundlagen zum Thema Durchfluss und zur korrekten Durchflussmessung
      • Einbaubedingungen, Reynold´s Zahl, UVC, Einfluss von Feuchte und Viskosität, Selektion
    • Übersicht über Messprinzipien und Kalibriermethoden
      • Coriolis, Messblende, Venturi, V-Cone, LFE, MID, Turbine, Ultraschall, Verdrängungsdurchflussmesser, kritische Düse, thermische Massemesser, Schwebekörper, Vortex
    • Beurteilung von Herstellerangaben zur Genauigkeit
    • Messfehler und Messunsicherheiten
      • Praktische Fehleranalyse von Messergebnissen
      • Abhängigkeit der Messgenauigkeit 
      • Die Messkette: vom Sensor zur Auswerteelektronik

    Veranstaltungen und Kosten (zzgl. MwSt):

    Kirchzarten bei Freiburg (DE)      15.11. – 19.11.2021 2.700 €
    München/Dachau (DE) 14.03. - 18.03.2022 2.700 €
    Kirchzarten bei Freiburg (DE)    20.06. - 24.06.2022 2.700 €
    Hamburg (DE) 26.09. - 30.09.2022 2.700 €
    Wien (AT) 10.10. - 14.10.2022 2.700 €
    Kirchzarten bei Freiburg (DE)  21.11. - 25.11.2022 2.700 €

     

    Folgende Seminartage sind einzeln buchbar:

    Tag 1   710,-€
    Tag 2 und 3  1.290,-€
    Tag 4  710,-€
    Tag 5  710,-€