Zum Inhalt springen
Zertifikat wir von einer Hand gehalten

Das Kalibrierzertifikat

Ihr Prüfmittel, unser Zertifikat – Wir schulen Sie darin, diese verstehen und beurteilen zu können.

Kurzbeschreibung:
Die Forderungen an die Produktqualität, der verstärkte Wettbewerbsdruck sowie die internationale Rechtsprechung zur Produkthaftung zwingen die Hersteller industrieller Güter, Nachweise über getroffene Maßnahmen zur Sicherung der Produkt- und Prozessqualität zu erbringen. Dieses Seminar bietet Ihnen einen Überblick woran die „Qualität“ eines Zertifikates bzw. einer Kalibrierung erkennbar ist und vertieft die Grundlagen des Prüfmittelmanagements und die Anforderungen an ein gültiges Kalibrierzertifikat. Zusätzlich wird Ihnen in einem umfangreichen Praxisteil die Grundlagen der Messunsicherheitsberechnung näher gebracht.

Das Seminar schließt mit einem Abschlusszertifikat ab.

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen von Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Labor, Prüfmittelmanagement sowie Mitarbeiter/-innen von Prüf- und Kalibrierlaboratorien, welche Kalibrierungen selbst durchführen und die Messunsicherheit berechnen müssen. Weiterhin richtet sich das Seminar an beteiligte Mitarbeiter/-innen an der Prüfmittelüberwachung, Prüfmittelverantwortliche, Mess- und Regeltechniker, Sachverständige und QS-Mitarbeiter, welche die Verantwortung für Mess-, Prüf- und Kalibrierergebnisse tragen und angegebene Messunsicherheiten bewerten müssen.
 

Theorieteil:

  • Grundlagen des Prüfmittelmanagements
  • Grundlagen des Kalibrierwesens 
    • Nationale und internationale Institutionen des Kalibrierwesens, deren Aufgaben und Bedeutung
    • Definitionen und Prozesse im Bereich Kalibrierung sowie Abgrenzungen zwischen DAkkS-/ISO-Kalibrierung
  • Das Kalibrierzertifikat
    • Normative Vorgaben, Inhalte und Begrifflichkeiten, am Beispiel des ISO – Kalibrierzertifikats der Testo Industrial Services
  • Messunsicherheit und der Einfluss auf die Konformitätsaussage in Zertifikaten
    • An welchem Wert mache ich eine Konformitätsaussage über meinen Prüfling fest?
    • Woher kommt die Messunsicherheit? Was ist das? 
    • Was sind die Grundlagen der Berechnung der Messunsicherheit?

Praxisteil: 

  • Inhalte, Aufbau und Ablauf einer Messunsicherheitsberechnung 
  • Berechnung der erweiterten Messunsicherheit am Beispiel eines Temperaturmessgerätes
  • Statistische Hintergründe

Veranstaltungen und Kosten (zzgl. MwSt):

Mörfelden-Walldorf (DE)   30.11.2021  710 €
Wien (AT) 25.01.2022 710 €
Mörfelden-Walldorf (DE) 27.04.2022 710 €
Mörfelden-Walldorf (DE) 09.11.2022 710 €