Skip to main content
Christian Sander, Fachausschuss, Vorsitzender

| News

Neuer Vorsitz im Fachausschuss Länge der DKD

Dr. Christian Sander wurde mit überwältigender Mehrheit zum Vorsitzenden des DKD Fachausschuss Länge gewählt.

Die größte Herausforderung des Kalibrierwesens ist die Schaffung eines einheitlichen Messwesens von allen Beteiligten, sodass die deutsche Industrie in einem validen und verlässlichen metrologischen Rahmen agieren kann. 

Die physikalisch technische Bundesanstalt (PTB) als führendes metrologisches Institut in Deutschland trägt bei der Realisierung und Weitergabe der Einheiten die Hauptrolle. Die Zusammenarbeit mit akkreditierten Kalibrierlaboren, die wiederum für die Einheitlichkeit im Messwesen sorgen, erfolgt über den Deutschen Kalibrierdienst (DKD).  

Der DKD wurde als Gremium der PTB zur Erarbeitung von messtechnischen Grundlagen für Kalibrierungen und als ergänzende fachliche Unterstützung eingesetzt. Der DKD bietet eine Plattform für den fachlichen Austausch von über 400 akkreditierten Laboratorien des Kalibrierwesens.  

Innerhalb des DKD gibt es verschiedene Fachausschüsse, die für bestimmte technische Sachgebiete zuständig sind. Insbesondere zählt zu den Aufgaben der Fachausschüsse die Erarbeitung bzw. Pflege von Kalibrierrichtlinien, die den Stand der Technik darstellen und als Grundlage für Akkreditierungsverfahren bzw. für Begutachtungen dienen, sowie die Initiierung von Vergleichsmessungen. 

Der DKD-Fachausschuss Länge hat eine weit zurückreichende Tradition und ist seit der Gründung des DKD in den 1970er-Jahren beständig. Mit über 100 Mitgliedern ist der Fachausschuss Länge einer der größten im DKD. Traditionell dient der Fachausschuss dem intensiven Austausch mit den Fachexperten der PTB. Dabei stehen Themen, die mit der Kalibrierung von Messmitteln im Bereich Länge, Rauheit und Form zu tun haben im Fokus. 

Wir freuen uns daher, dass Dr. Christian Sander mit überwältigender Mehrheit zum Vorsitzenden des DKD Fachausschuss Länge gewählt wurde. 

Christian Sander, als Leiter der Metrologie, arbeitet stetig an der Erweiterung der Akkreditierungen und des Dienstleistungsportfolios der Testo Industrial Services. Durch seinen Vorsitz im Fachausschuss Länge kann er die Weiterentwicklung des dimensionellen Labors maßgeblich beeinflussen und sein Kow-how beim Wissenstransfer mit den metrologischen Instituten und wissenschaftlichen Gremien vertiefen. 

Das dimensionelle Labor fällt in den Bereich der Längenmesstechnik, welche zu den Verfahren der Messung geometrischer Größen gehört. In allen Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik ist das „Messen“ seit jeher eine unentbehrliche Arbeitsgrundlage. Die zunehmende Automatisierung erfordert den Einsatz von genauesten Längenmessmitteln – oft hochmodern verbaut. 

Bereits jetzt können wir in unserem dimensionellen Kalibrierlabor nahezu alle Arten von Längenmessmitteln kalibrieren. Hierzu gehören beispielsweise anzeigende Messgeräte, Maßverkörperungen, Lehren oder Winkel. Neben unserem vollautomatisierten Kalibrierroboter zeichnet sich unser dimensionelles Labor ebenfalls durch den breiten Akkreditierungsumfang aus.


Auch interessant:

Akkreditierung & Zertifizierung

Dimensionelles Labor