Skip to main content
Experteninterview, PRIMAS, validated, Validierung, GMP

Unsere Experten beantworten Fragen rund um PRIMAS validated

Experteninterview.

PRIMAS validated

Experteninterview zu PRIMAS validated

Unsere Fachexperten Stefan Erens, Geschäftsbereichsleiter GxP-Services/Vertrieb GMP Compliance und Thomas Richter, Senior Manager PRIMAS im Gespräch

In diesem Interview beantworten unsere Fachexperten zentrale Fragen zu PRIMAS validated und stellen dabei den Mehrwert des Prüfmittelmanagementsystems für Unternehmen aus medizintechnischen und pharmazeutischen Bereichen dar. Durch jahrelange Erfahrung und eine Vielzahl an Kundenprojekten im GxP-regulierten Umfeld kennen Stefan Erens und Thomas Richter die hohen Anforderungen an die Datensicherheit und Datenintegrität in diesen Bereichen genau.
 
Erfahren Sie, welche Sicherheitsmaßnahmen bei PRIMAS validated getroffen wurden, um diese Anforderungen bestmöglich zu erfüllen. Darüber hinaus geben unsere Experten einen präzisen Einblick in die Validierung des Systems und veranschaulichen die Durchführung und Dokumentation der Validierungsaktivitäten sowohl auf Seiten von Testo Industrial Services als auch auf Seiten des Kunden.

In unserem Experteninterview erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zu PRIMAS validated.

Was unterscheidet PRIMAS validated von PRIMAS online?

  • Richter: PRIMAS mit seinen Funktionalitäten bleibt natürlich so komfortabel wie jetzt. Allerdings haben wir PRIMAS validated komplett von PRIMAS online getrennt. Dadurch erreichen wir eine gewisse Statik, die für die Validierung von Systemen eben extrem wichtig ist. Wir koppeln den Evolutionszyklus von PRIMAS validated von PRIMAS online ab, um noch mehr Sicherheit zu erlangen.                                                                                                                                                                                   
  • Erens: Natürlich durchläuft bei uns jede Änderung oder Neuerung an Systemen eine strenge Projektierungs- und Testphase. Da bei PRIMAS validated aber auch die Systemkonfigurationen der Kunden betroffen sind, wollen wir einen etwa 2-jährigen Innovationszyklus einhalten. Dies stellt für uns einen guten Kompromiss zwischen Innovation auf der einen und Sicherheit/Systemrobustheit auf der anderen Seite dar. 

 

Für wen ist PRIMAS validated das passende System?

  • Erens: Unsere Zielgruppe ist in erster Linie nicht Big Pharma, obwohl wir uns da auch mehr Systemintegrität bei der Kalibrierung vorstellen könnten.  Kleine und mittelständische Betriebe der Medizintechnikbranche, dazu kleine und mittlere pharmazeutische Betriebe. Das sind die Kunden, denen wir durch die Nutzung von PRIMAS validated einen großen Vorteil verschaffen können. Nicht nur alleine durch das IT-System, sondern auch durch die vielen anderen Services, die Teil von PRIMAS sind. 

                                                                                                                                                                              

  • Richter: Wer heute seine Prüfmittel in Excel oder Access verwaltet oder andere Systeme nutzt, wird von der Funktionalität von PRIMAS begeistert sein. Der Anwender stand bei PRIMAS schon immer im Vordergrund. Jetzt kommt noch mal eine deutliche Fokussierung auf Sicherheit und Integrität dazu.

Dies war nur ein Auszug – unsere Fachexperten haben für Sie noch viele weitere Fragen zum Thema PRIMAS validated beantwortet.

zum vollständigen Experteninterview

PRIMAS validated

Weitere Informationen

Ihr Kontakt

Rufen Sie uns gerne an:

+49(0)7661 90901-8000

(*) Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Ich bin damit einverstanden, dass Testo Industrial Services GmbH meine Daten ggf. zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage an zertifizierte Service Partner weitergibt.

* Pflichtfeld